Pausenbrot No.1 Schokokussbrötchen

Jeden Morgen das gleiche Bild. Ich sitze müde am Küchentisch und schmiere Brote. Für die Schule. Für den Kinderladen. Für die Arbeit. Noch ist es draußen dunkel, und im winterlichen Kunstlicht sehen die Brote etwas traurig aus. Die Experimentierlaune des Großen hält sich in Grenzen. So bleibt die Auswahl beschränkt. Kein Brot mit Körnern, am liebsten helles Brot. Mit Salami oder Schokocreme     Bloß keinen Käse. Dazu Joghurt und ein paar Apfelschnitzen. Tag für Tag. Und jeden Morgen frage ich mich, wie es anders geht. Schnell, abwechslungsreich, nicht zwangsläufig gesund, sondern köstlich – Kinderglückbrote.

Wahrscheinlich bin ich damit nicht allein. Ich werde mich auf die Suche begeben nach Ideen und Anregungen. Kleine Inspirationen sammeln, die Lust auf Neues machen. Nicht regelmäßig, aber immer wieder.

Die erste Station ist eine Erinnerung. Das war schon die Zeit, in der man Pausenbrote von zuhause vehement ablehnte. Stattdessen wurde in der Pause der Schulhof heimlich verlassen und der nächste Bäcker um die Ecke aufgesucht. Dort gab es sie: die süßen, etwas klebrigen Schokokussbrötchen. Mein Geschmack hat sich mit der Zeit gewandelt, aber die Kinder finden es großartig.

Für das Foto habe ich ein normales Brötchen ( siehe Sonntagsbrötchen) und Mini-Schokoküsse verwendet. Noch besser schmeckt es mit Milchbrötchen.

Milchbrötchen

300 g Mehl
175 ml Milch
1 EL Zucker
1/2 Würfel Hefe
Salz
1 EL weiche Butter
1 Eigelb und 1 EL Milch zum Bestreichen.

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Milch erwärmen und Zucker und Hefe darin auflösen. In die Mulde gießen, mit Mehl bestäuben und den Vorteig an einem warmen Ort 15 min gehen lassen.
Eine Prise Salz und die Butter zu dem Vorteig geben geben und alles mit dem Mehl verkneten, bis dass sich der Teig vom Schüsselrand löst. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem festen Teigball formen und in der Schüssel 1 Std. gehen lassen.
Den Teig in 12 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen. Diese etwas flach drücken und auf ein Blech legen. Zugedeckt weitere 15 min gehen lassen.
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eigelb und Milch verrühren und die Brötchen damit bestreichen. Dann in den ofen schieben und 15 min backen. Auskühlen lassen, aufschneiden, einen Schokokuss hineinsetzen und zusammendrücken.

Quelle: „Sandwich & Toast“ von Margit Proebst




Schreibe eine Antwort zu mme ulma Antwort abbrechen