Symbiose

Ich mag es frisches Brot aufzubrechen. Das Geräusch, wenn die Kruste aufbricht. Den Dampf, der aus dem Inneren aufsteigt. Den Duft von der warmen, weichen Krume, der sich im Zimmer ausbreitet.
Und ich mag es, wenn ich in dem Brot etwas finde, was sich mit ihm zu einem neuen Geschmack und einem neuen Duft verbunden hat. Kräuter, Gewürze, Nüsse oder Gemüse. Ich mag die Überraschung. Ich mag die Assoziationen, die plötzlich vor dem inneren Auge entstehen.

Dieses Brot kommt ursprünglich aus Neapel und erinnert ein wenig an einen Kuchen. Das Original wird mit gekochten Eiern gefüllt. Man kann es aber ebenso gut mit Mozzarella und Schinken, gegrilltem Gemüse und Feta oder Bolognese füllen.

Tortano

15 g frische Hefe
300 ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
1 EL Honig
1 1/2 EL Meersalz
170 g Hartweizenmehl
250-300 g Weizenmehl
Füllung:
200 g Mozzarella
200 g gekochten Schinken
1 Bund Basilikum
Wasser, Olivenöl, Honig und Meersalz miteinander vermischen und die Hefe darin auflösen. 
Zuerst das Hartweizenmehl und dann nach und nach so viel Weizenmehl einarbeiten, bis ein elastischer Teig entstanden ist. 
Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und ca. 40 Minuten auf das Doppelte aufgehen lassen. 
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (etwa 1 cm dick) auseinander ziehen. Nicht mehr stark bearbeiten, sonst verliert der Teig seine Lockerheit. 
Den Teig mit der Füllung belegen und die Ränder mit Wasser bestreichen. Dann von der Längsseite her aufrollen und zu einem Kranz formen.
Den Backofen auf 250°C vorheizen. Den Kranz auf ein Backblech setzen, mit Mehl bestäuben und mit einem Küchentuch abdecken. 30 Minuten gehen lassen. 
In der Mitte des Ofen einschieben, auf 200°C reduzieren und das Brot ca. 35 Minuten backen, bis es goldbraun ist.
Achtung: Die Ränder gut festdrücken, damit die Füllung nicht herausläuft. Und lieber etwas länger backen und das Brot abdecken, falls es zu dunkel wird. Sonst könnte es noch etwas klitschig sein ( siehe Bild 3….)
Quelle: „Noch ein Stück“ von Leila Lindholm

Schreibe eine Antwort zu swig Antwort abbrechen