Adieu altes Jahr….

IMG_5003Es ist ruhig geworden. 2015 hat sich laut und im schnellen Trab verabschiedet. So war es – dieses krude Jahr. Besonders melancholisch stimmt mich der Abschied nicht. Es hat mich dünnhäutig gemacht, oft ängstlich, pessimistisch. Vieles hat mich sehr berührt. Vieles hat mich überfordert.

Und ich habe mich selbst auch oft überfordert in diesem Jahr. Am liebsten würde ich einen Neustart machen. Alle Sorgen und traurigen Momente abschütteln. Nur die guten mitnehmen. Das wird so nicht gelingen. Ich werde sie trotzdem alle mitnehmen wie eine bucklige Verwandtschaft.

Die guten Momente waren da … durchaus. Ich muss mir etwas Mühe geben ihnen in meiner Erinnerung einen größeren Platz einzuräumen. Das wäre ein Vorhaben für das neue Jahr – den guten Momenten aufmerksamer zu begegnen…..
IMG_5019 Gruyère Biscuits

  • 100 g Gruyère
  • 125 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Eigelb

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Käse raspeln. In einer Schüssel das Mehl, Salz, 1 EL eiskaltes Wasser und die Butter verrühren. Den Käse und das Eigelb hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig auf ca. 1 cm ausrollen und Kreise oder Sterne oder irgendetwas anderes ausstechen. Auf ein backblech geben und ca. 10 min backen.

Als Krönung bietet sich eine Tapenade aus schwarzen Oliven, gehackten Walnüssen und Petersilie an. Oder einem Stück Käse und Feigensenf.

IMG_5023 IMG_5024Quelle: „ke:xs“ von Ilse König, Clara Monti, Inge Prader

Schreibe eine Antwort zu tomkefriemel Antwort abbrechen